Inhalt
Datum: 10.12.2021

Wer hat Ideen für die Weißenfelser Altstadt und Mitte?

Bürgerinnen und Bürger können ab sofort wieder aktiv daran mitarbeiten, dass Weißenfels lebenswerter wird. Konkret geht es um die Viertel Altstadt und Weißenfels-Mitte. Beide Quartiere sind in den kommenden Jahren Schwerpunkte der Stadtentwicklung. Wünsche, Ideen und Hinweise werden in der Stadtverwaltung gerne entgegen genommen. Dafür liegen Postkarten in der Touristinformation am Markt 3, in der Stadtbibliothek in der Klosterstraße 24 und im Museum Weißenfels im Schloss Neu-Augustusburg bereit. Auch per E-Mail kann man mitmachen: stadtplanung@weissenfels.de . Nachrichten und Kommentare, welche über die Sozialen Netzwerke der Stadt eingehen, werden ebenfalls an die Abteilung Stadtplanung weitergegeben. Ob Spielplätze, Grünflächen, Freizeiteinrichtungen, konkrete Sanierungsvorschläge oder Wohnprojekte – alle Ideen sind willkommen. Die Vorschläge können bis zum 28. Februar 2022 eingereicht werden. Die Abgabe der Postkarten ist am Technischen Rathaus (blauer Briefkasten) möglich.   

Die Stadtviertel Altstadt und Mitte umfassen ein Gebiet von der Leipziger Straße (Luftlinie Bismarckturm) im Osten, der Schlossgartenschule und dem Georgenberg im Süden und dem Saaleufer im Norden. Im Westen wird das Areal von der Naumburger Straße und der Leopold-Kell-Straße eingefasst und reicht bis zur Harnischstraße (siehe Lageplan). Vor Ort gibt es einen hohen Anteil an stadtbildprägenden und historisch bedeutsamen Gebäuden und Gebäudeensembles. Es handelt sich jedoch fast ausschließlich um private Eigentümer. Diese kleinteilige Eigentümerschaft und die großen baulichen Mängel stellen die Planerinnen und Planer vor besondere Herausforderungen. Im Stadtteil Mitte kommen soziale Probleme hinzu.

Die Stadt erarbeitet gegenwärtig ein integriertes Entwicklungskonzept für die Altstadt und für einen Teil der Mitte. Im Ergebnis sollen unter Einbeziehung der Ideen und Vorschläge exemplarische, konkrete Lösungsansätze für die Probleme des Gebietes erarbeitet werden, welche final abgestimmt in die Konzeption einfließen.

Hintergrund:
Der Stadtrat der Stadt Weißenfels hat im April 2021 das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept“ (INSEK) für die Gesamtstadt Weißenfels beschlossen. Darin wurden Ziele für die Entwicklungen der nächsten zehn Jahre festgelegt. Im INSEK sind verschiedene städtebauliche Schwerpunkte dargestellt, welche im Nachgang detaillierter und konkreter untersucht und betrachtet werden müssen, um Maßnahmen zur Verbesserung des Wohn- und Lebensumfeldes und zur Stabilisierung der Gebiete ergreifen zu können. Zu diesen Schwerpunkten gehören die Weißenfelser Altstadt und die Mitte.